Category: News

0

UNICOMBO – die Jazzcombo der Uni Konstanz , stimmt am Fr 10. Mai von 14-18 Uhr und Sa 11. Mai von 11-15 Uhr unter freiem Himmel am Obermarkt Konstanz auf Jazz Downtown ein.

Die Jazz-Combo der Universität Konstanz entwickelte sich vor einigen Jahren aus Musikern der Uni-Big Band.
Die jungen Mitwirkenden spielten nicht nur gerne in der großen Besetzung mit Dirigenten, sondern blieben auch noch längere Zeit nach den Proben, um im kleineren Rahmen gemeinsam zu üben und vor allem zu improvisieren. Heute sind sie eine Gruppe von sechs Musikern, die sich zusammen ein vielfältiges Repertoire aufgebaut haben. Sie spielen auf den unterschiedlichsten Anlässen und natürlich bei eigenen Auftritten: So sorgen sie mit ruhigen Jazzklängen für instrumentale Untermalung, bieten mit gesungenen Soul- und Funknummern ein unterhaltsames und auflockerndes Rahmenprogramm oder locken den ein oder anderen Zuhörer mit flottem Swing auf die Tanzfläche.

Stefan Eitel – voc
Felix Albrecht – tr
Philipp Rohse – g
Laurenz Bogen – p
Lukas Götz – b
Markus Schilling – dr

0

Jazztime Magazin Schweiz

Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit dem Jazztime Magazin in der Schweiz. Weitere Infos über Jazztime Schweiz – Aktuelles aus der Jazz- und Bluesszene gibt es hier

0

Wir danken der Firma J & C Veranstaltungstechnik GbR für die großzügige Unterstützung für das Eröffnungskonzert 2019.

0

Lasst den Abend tanzend und feiernd ausklingen! DJ Volker beschallt die
Afterparty Von 1.00 bis 3.00 mit heißen Rhythmen.

0

19.30 Uhr Eröffnungskonzert im Konstanzer Münster:
Sacred Concert (Duke Ellington)
HTWG-Bigband „Sound Orchester Schlachthof“ (SOS), Leitung: Michael “Fisch” Maisch und Vokalensemble Konstanz, Leitung: Steffen Schreyer
Das „Sacred Concert“ entstand in den letzten Lebensjahren des legendären Duke Ellington. In dieser Zeit musste Ellington den Tod seiner Frau und zwei seiner Freunde erleben. Schließlich wurde er mit seiner eigenen Krebserkrankung konfrontiert. Es entstanden Texte und Musik, in der sich allgemeine Spiritualität und anrührende persönliche Frömmigkeit zu einem Gesamtkunstwerk vereinen – und das zum großen Teil als handfester Jazz.
Das „Sacred Concert“ basiert auf musikalischem Material, dass Ellington für Kirchenkonzerte in San Francisco, New York und London in den Jahren 1965 bis 1971 konzipierte und komponierte. So entstand eine bis zu diesem Zeitpunkt einzigartige Mischung aus swingenden Jazz-Rhythmen mit Elementen der europäischen Kirchenmusik.
Inhaltlich beschwört Ellington, als einer der einflußreichsten amerkianischen Jazzmusiker seine, ihm wichtige Botschaften von Freiheit und Liebe – einmal sprühend vor Lebendigkeit, ein anderes Mal schmachtend vor Sehnsucht und dann vor Freude jauchzend mit feierlicher Ehrfurcht.
Das „Sacred Concert“ des weltberühmten Pianisten schlägt eine Brücke zwischen Jazz und Klassik, verbindet Bigband-Sound mit kirchlichen Chorälen und beeindruckt vor allem als schwierig auszuführendes Gesamtkunstwerk.

Die Musiker:

HTWG-Bigband „Sound Orchester Schlachthof“ Leitung: Michael “Fisch” Maisch

Vokalensemble Konstanz

 Leitung: Steffen Schreyer